Einzelzahnaufhellung beim Bleaching

Wenn einzelne Zähne dunkel geworden sind ...

... liegt es häufig daran, dass der Zahnnerv entweder durch einen Schlag gegen den Zahn oder durch eine tiefen Karies abgestorben ist. Auch Löcher in den Zähnen führen zu einer erheblichen Verfärbung und sind somit für jeden offensichtlich.

Warum wird ein Zahn deshalb dunkel?

Der Zahnnerv zersetzt sich. Seine Abbauprodukte dringen in den Zahn ein und verfärben diesen auffällig dunkel. Aber auch hierbei hilft professionelles Aufhellen.

Einzelzahn-Aufhellung

Ihr Zahnarzt wird Ihren Zahn von der Innenseite her ein wenig öffnen. Da er keinen Nerv mehr hat, spüren Sie dabei in der Regel nichts. Er wird bis etwa in Höhe des Zahnfleisches von innen her gesäubert. Danach kommt eine dünne Zementschicht auf den Boden der Öffnung, damit verhindert wird, dass das Bleich-Gel - das anschließend in den Zahn kommt - in die Tiefe wandert.

Das Bleich-Gel wird eingefüllt und der Zahn wird provisorisch verschlossen. Die Behandlung dauert üblicherweise nur 15 Minuten. Danach können Sie die Praxis verlassen und ganz normal Ihren Alltags-Tätigkeiten nachgehen.

Schon nach wenigen Tagen ist der Zahn auffällig heller und Ihr Kontroll-Besuch bei uns wird fällig. Hat der Zahn schon die gewünschte Helligkeit, wird das Bleich-Gel entfernt und der Zahn wieder fest geschlossen. Fehlt es noch etwas an Helligkeit, wird das Bleich-Gel erneuert und der Zahn beim nächsten Mal dann endgültig gefüllt. Er ist meistens wieder so hell wie früher und niemand sieht ihm mehr seine "dunkle Vergangenheit" an.

Aktuelle Seite: Ästhetische Zahnmedizin Bleaching Einzelzahnaufhellung