Bessere Lebensqualität und Tragekomfort dank Implantaten

Wie wird der Zahnersatz so gut wie das Original ?

Schmerzfreie Behandlung bei Zahnimplantaten

Auch wenn die Behandlungsmethode etwas aufwändiger ist, so bietet sie dem Patienten doch höchstmögliche Zufriedenheit. Zunächst erstellt der Zahnarzt ein dreidimensionales Röntgenbild, um die optimale Auswahl des eigentlichen Zahnimplantates anhand des - an der betreffenden Stelle - verfügbaren Knochens zu treffen. Der zweite Schritt ist die Produktion einer genauen Schablone für die exakte Platzierung des Zahnimplantates im Knochen des Patienten. Diese Arbeiten werden computerunterstützt und mit der Genauigkeit eines Hundertstelmillimeters durchgeführt. Danach wird der Knochen an der betreffenden Stelle vorsichtig aufgebohrt und das Zahnimplantat eingesetzt. Das geschieht, dank einer genau dosierten, örtlichen Betäubung, absolut schmerzfrei für den Patienten. Nach einer Heilungsphase von drei bis fünf Monaten, die ein Provisorium überbrückt, wird die endgültige Krone auf der neuen Zahnwurzel befestigt und der Patient bekommt ein Tragegefühl, wie er es von seinen natürlichen Zähnen her kennt. Insofern sind Zahnimplantate die optimale Wiederherstellung des natürlichen Zustandes, unabhängig ob als Einzelzahnersatz oder bei einem zahnlosen Kiefer. Darüber hinaus wirken Zahnimplantate dem Knochenschwund entgegen, der besonders in Regionen des Kiefers ohne aktive Zahnwurzel vorherrscht.

Einzelzahnmplantat - Schemadarstellung

Wird das Zahnimplantat zusammen mit einer vollkeramischen Krone gemeinsam eingesetzt, ist das Ergebnis an Funktionalität, Festigkeit, Dauerhaftigkeit und Ästhetik nicht mehr zu übertreffen. Die Farbgebung der Krone wird den umliegenden Zähnen angepasst, kein Metall kann das Zahnfleisch am Übergang zur Krone irritieren und der neue, künstliche Zahn wird seinem Träger wieder zu einem gewinnenden Lächeln verhelfen.

Aktuelle Seite: Zahnimplantate Zahnersatz wie das Original